»PASSAGE«


Filmgedicht von Telemach Wiesinger
Musik: Tobias Schwab

Inhalt:
Einerseits ist »PASSAGE« eine subjektive Reiseerzählung, andererseits ein Dokumentarfilm über »bewegliche Brücken«.Telemach Wiesinger bereiste Hafengebiete in Frankreich, Deutschland, England, Belgien, Italien, sowie in den Niederlanden und den U.S.A., um historische Dreh- und Hebebrücken sowie auch die letzten Luftkissenboote oder gigantische Schiffshebewerke mit Filmbildern aufzuschreiben.

Viele Meisterwerke der Brückenarchitektur aus der rund ein Jahrhundert alten Glanzzeit der Schiffs- und Eisenbahnkonstruktionen sind heute der Demontage oder dem Verfall preisgegeben. Diese technischen Dinosaurier werden Dokument und Sinnbild für Telemach Wiesingers zeitlose Reisephantasien. Der Tonfilm »PASSAGE« ist seine zweite Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Multiinstrumentalisten Tobias Schwab. Zugleich dient die Musikcollage auch als akustische Reflexion und Spiegelbild von Wiesingers Filmsprache und seinen mechanischen Filmwerkzeugen.

Photoprojekt »PASSAGE PHOTOS«




Dt. Premiere:
Kommunales Kino Freiburg, Haus für Literatur & Film, D
Int. Premiere: LAUSANNE UNDERGROUND FILM FESTIVAL, CH

Festivals:
- FILMWINTER: International Film Festival for Expanded Media,
Stuttgart, D (2008)
- Lausanne Underground Film Festival (2008)
- Wisconsin Film Festival, Madison, USA (2009)
- Vienna Independent Shorts, Wien, AT (2009)
- Milwaukee Underground Film Festival, USA
- VideoEx, Zürich, CH
- Invideo, Milan, I (2009)
- Filmschau Ba-Wü, D (2009)

Aufführungen:
- Kommunales Kino Freiburg, D (2008)
- Kunsthalle Baselland, Muttenz, CH (2008)
- Kumedi, Riegel a.K., D (2008)
- Milwaukee Institute of Art & Design, USA (2009)
- Light Cone Sratch Screening, Paris, F (2010)

Musik: Tobias Schwab
Kamera, Montage, Produktion: Telemach Wiesinger
mit Elke Baur, Félix Csajka, Markus Dörner, Marina & Steven Foxley, Andreas Gogol, Georgios Kokolatos, Dieter Krauss, Wolfgang Lehmann, Robert Messner, Barbara Müller-Wiesinger, Gabriele Röthemeyer, Ben Russel, Tobias Schwab, Christoph Stierle, TigerTv, Michael Wiesinger, Ulrich Zaiser und der Unterstützung von der MfG Filmförderung Baden-Württemberg.

Technik:
16mm, Schwarz / Weiss, 1:1,33, Lichtton, 24 Bilder/Sekunde, 30 Minuten, Deutschland (2008)
Vertrieb: Lichtbild Wiesinger

Pressestimmen:

»Wiesinger bettet die mehr als dokumentarischen Aufnahmen von Brücken in einen Film von traumartiger Struktur ein. [...] Riesige eiserne Gebilde, noch im Kinosaal kann man sich ihrer Größe und ihrem Volumen nicht entziehen. Wenn man hier mit dem Zug hindurchfährt oder mit dem Schiff hinaufgehoben wird, wirkt diese Passage wie ein Gottesdienst in einer Kathedrale des Metalls und der Mechanik. Der Ort des Übergangs ist so überwältigend, dass man gar nicht mehr hinüber will.«
Thomas Steiner, Badische Zeitung

»Als innovativ und ideenreich wurde der Streifen PASSAGE beurteilt. Telemach Wiesinger hat dem neokonformistischen Kinofilm spürbar seinen Stempel aufgdrückt. In 30 Minuten werden Experimentalfilm-Fans gut unterhalten.«
ikdb.de

lightcone.org/en/film-6001-passage